Cover-Highlight: „mag” von ebm-papst 02/2017

Das Cover ist das Aushängeschild eines Magazins. Es entscheidet, ob der Leser zugreift oder nicht – egal ob am Kiosk, in der Auslage des Firmenempfangs oder auf einer Messe. Hier präsentieren wir unser Cover-Highlight. Nummer 4: das „mag" 2/17 von ebm-papst.
 

Diese Fakten machen das „mag“ von ebm-papst zu unserem Cover-Highlight:

  1. Understatement in der Text-Bild-Schere

    Zeitdruck? Unklare neue Normen? Wie kann der gute Herr Reimann diese Herausforderungen packen, wenn er nur gelassen dasitzt und Kaffee schlürft? So baut der Titel eine Spannung auf, die förmlich danach schreit, den Widerspruch aufzulösen.

  2. Kühle Architektur und sexy Technik

    Für den Relaunch des Kundenmagazins stellte ebm-papst hohe Ansprüche an das Design. Architekturmagazine waren ein Maßstab. Dieses Motiv greift die dafür typische Bildsprache bewusst auf, indem Gebäudestruktur- und -technik dominieren, der Mensch scheinbar nur Dekoration ist.

  3. Der magische Moment

    Ein möglichst exaktes Fotografenbriefing muss sein. Aber ohne einen Fotografen, der mehr als die technischen Aspekte seines Handwerks versteht, sind Bilder, die verfangen, nicht drin! Fotograf Martin Wagenhan hat hier das perfekte Auge und Gespür bewiesen, den Protagonisten Frank Reimann genau im richtigen Moment zu erwischen. So strahlt das Bild große Gelassenheit aus – trotz Improvisation unter hohem Zeitdruck beim Shooting.

Und, würden Sie bei dieser Ausgabe gerne zugreifen? Wir freuen uns über Anregungen und Kommentare per Mail. 

  • Autor:
    Steffen Beck
  • Datum:
    24.10.2017
  • Lesezeit:
    etwa 2 Minuten
  • Artikel bewerten:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    Loading...
pr+co Schulterblick abonnieren

Alle neuen Artikel automatisch in Ihrem Postfach - jetzt anmelden!