Mitarbeiterzeitschrift.com/und_dann?

Tools & Technik helfen beim Einstieg in die digitale Mitarbeiter­kommunikation. Die wahre digitale Revolution findet aber nicht in den Technikküchen statt, sondern in den Chefbüros

Digitale-Mitarbeiterzeitschrift_klDigitale Kanäle und Plattformen breiten sich in der Mitarbeiter­kommunikation aus wie Wespen auf dem Zwetschgenkuchen. Die Technikküchen brummen: Getunte PDFs, HTML-Umsetzungen fürs Intra- und Internet, Web-Apps, Native-Apps und verschiedenste soziale Tools und Plattformen erweitern den Werkzeugkasten der Internen Kommunikation und ermöglichen der Mitarbeiterzeitschrift (MAZ) den schnellen Einstieg in die digitale Welt.

Evolution: Neue Mittel, alter Zweck

Im Handumdrehen entsteht aus vorhandenen Print-Inhalten beispielsweise eine mobile HTML-Seite, die das Sendegebiet der alten Tante MAZ deutlich erweitert. Ein paar zusätzliche Fotos und das Video vom Firmenfest sind schnell eingebaut und die notwendigen Empfangsgeräte bringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ja praktischerweise in der Hosentasche mit.

Der erste Schritt in die digitale Mitarbeiter­kommunikation ist also nicht schwer. Allerdings kopiert diese Copy-Paste-Digitalisierung das aus der Print-Welt stammende Einwegprinzip gleich mit: Ich Sender, Du Empfänger. Der Wein bleibt derselbe und die neuen digitalen Schläuche weit unter ihren Möglichkeiten.

Revolution: IK 4.0

interne-kommunikation-ik40-revolutionDie wahre digitale Revolution findet nicht im Techniklabor statt, sondern ein paar Stockwerke höher. Die Führungsetage muss entscheiden, ob sie das Potenzial der neuen Technik für ein neues Kommunikationslevel nutzt: Wollen wir vom reinen Sender auch zum Empfänger werden? Machen wir jeden Mitarbeiter zum potenziellen Sender? Haben wir die Haltung und die Ressourcen, den damit einhergehenden Kulturwandel zu managen? Halten wir unternehmens­öffentlichen Meinungsaustausch aus? Können wir 24/7 transparent und faktenorientiert kommunizieren? Wollen wir Partizipation fördern und leben?

Die Zeit der digitalen Mitarbeiter­kommunikation hat gerade erst begonnen. Weitere Fragen und Denkanstöße zur Digitalisierung der Mitarbeiter­zeitschrift finden Sie in unserem MAZ-Special.

  • Autor:
    Stefan Schanz
  • Datum:
    21.09.2015
  • Lesezeit:
    ruckzuck
  • Artikel bewerten:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    Loading...