Print, Web, Mobile, Social, Crossmedial

Wie kommt der Content zum Leser? Wir halten es hier mit dem New York Times Herausgeber Arthur O. Sulzberger. Der sagte schon vor vielen Jahren:

Wir werden unseren Lesern die Zeitung auch telepathisch ausliefern, wenn die das so wollen.

Das bedeutet, wir empfehlen unseren Auftraggebern zunächst die Medien, Infrastrukturen und Kanäle, die für die adressierten Menschen gebräuchlich und praktikabel sind (Telepathie ist noch selten).

Die Verzahnung von redaktionellen Inhalten mit den Möglichkeiten des Internets  – Verteilen, Teilen, Messen – bietet vielfältigste Optionen. Wir sind begeistert aber auch bemüht, Sinn von Unsinn zu unterscheiden.

Neben diesen pragmatischen Ansätzen sehen wir uns als experimentierfreudige Entdecker und Erforscher von individuellen Königswegen zum Kunden. Und manche Wege entstehen tatsächlich dadurch, dass man sie geht.