Case Study: Mitarbeitermagazin goes Intranet
SharePoint kann so schön sein

Eckes-Granini integriert sein saftig-buntes Mitarbeitermagazin „Juice Press“ ins SharePoint-Intranet und bewahrt dabei den sehr individuellen Charakter des gedruckten Mediums. Die Themen für Print und Online plant der Fruchtsafthersteller übergreifend im Mini-Newsroom.

Juice Press ist ein luftig und abwechslungsreich gestaltetes Mitarbeiter­magazin mit verspielter Typografie und saftigen Farben. Infografiken, Farbflächen, Fotos sowie eigenständige Schriften und Symbole signalisieren dem Leser: Wir sind Eckes-Granini! Diese Charakteristika will das Unternehmen auch auf die „Juice Press“ im „JUICENET“-Intranet übertragen. Dem steht allerdings entgegen, dass Sharepoint – wie viele andere Intranet-Systeme – nicht für attraktive Lesestücke konzipiert ist, sondern für den schnellen Austausch von Informationen und Dateien.

Individuelle Optik

Um den Lesern auch im Intranet eine vielfältige und attraktive Gestaltung der Magazininhalte zu bieten, haben wir neue Gestaltungsvorlagen entwickelt und das System angepasst. Damit kann Eckes-Granini charakteristische Elemente wie die hefteigene Schrift oder die Farbverläufe in den Überschriften in das Online-Magazin übertragen. Großformatige Aufmacherfotos, Infoboxen, hervorgehobene Zitate und Bildergalerien sind schnell und einfach realisierbar.

Das Online-Mitarbeitermagazin hebt sich nicht nur optisch, sondern als Microsite auch strukturell vom Intranet-Gesamtsystem ab. Die Navigationsleiste sowie die Artikelteaser auf der Startseite des Intranets verlinken auf die „Juice Press“-Seite, die sich in einem neuen Tab öffnet.

Übergreifende Themenplanung

Die Themen für das Print- und das Online-Magazin sammeln und planen wir mit Eckes-Granini in einem gemeinsamen Mini-Newsroom. Hier bespricht die Redaktion, welche Themen wo erscheinen und wie beide Medien verknüpft werden können. Manche Artikel schreiben die Autoren exklusiv für das Intranet oder für Print. Themen, die sie in beiden Medien spielen, behandeln oftmals unterschiedliche Aspekte der Geschichte: Gibt es im Heft etwa eine Reportage über Eckes-Granini in Ungarn, kommt im Intranet der Markenmanager beim Interview zu Wort.

Außerdem legen wir die jeweils passende Umsetzung für das Medium fest. So können zum Beispiel die strategischen Ziele im Heft anschaulich mit einer Infografik dargestellt werden, die zahlreichen Fotos einer Führungskräfte-Konferenz wirken dagegen im Intranet besser. Mit der „Juice Press“ im „JUICENET“ zeigt Eckes-Granini, dass sich Print- und Online-Magazine bei entsprechender Aufbereitung ideal ergänzen.

AUF EINEN BLICK

  • Zielgruppe: Mitarbeiter der Eckes-Granini Gruppe
  • Auflage: 1.100; erscheint zweimal jährlich in Englisch; Umfang: 24 Seiten
  • Leistungen: Relaunch, Konzeption, Redaktion, Gestaltung, Produktion
  • Mehr Eindrücke in unserer Juice Press Referenz ›
  • Die Juice Press gibt es auch als Printmagazin ›

KONTAKT

Steffen Beck Steffen Beck Redaktionsleiter